ESV Minden 1923 e.V.
logo
Home
Wir über uns
Gymnastik
Sportkegeln
Tennis
Verschiedenes, Press
Tischtennis
Unser Team
Kontakt
Gästebuch
Impressum
Sitemap
Partner

Tennis                                                                  

Unsere drei Tennisplätze liegen innerhalb des Geländes der Deutschen Bahn AG an der Pionierstraße. Die Anlage ist idyllisch und ruhig gelegen. Hohe Bäume grenzen sie zum übrigen Gelände ab. Von der mit einem Glasdach überspannten und windgeschützten Terrasse blickt man auf die Tennisplätze, ein idealer Platz für Geselligkeit vor und nach dem Spielen. Die originellen Innenräume mit Clubraum und Küche sind zwei alte Reisezugwagen, die mit Dach und Wänden verkleidet sind. Für die Umkleide-und Sanitäreinrichtungen steht ein separates Gebäude zur Verfügung.

 

 

Der rege Spielbetrieb verteilt sich auf alle Wochentage, deswegen kann man auch ohne Platzvorbuchung jederzeit spielen. Tunierspielinteressierte können sich mit anderen Vereinsmannschaften messen. Freunde am schönen Tennissport sind jederzeit willkommen, um als Gäste auf unserer Anlage einen Start oder Wiederbeginn im Tennis zu probieren. Vielleicht wird dann aus dem „Gastspiel“ auch eine Mitgliedschaft. Auch Trainerstunden durch Georg Flintzak werden angeboten.
Der Spielbetrieb beginn mit dem Anspiel im Frühjahr jedes Jahres als Start in die Freiluftsaison
.

 



Abteilungsleiter:             Björn Döll
Tel.:                                 0571 3854846


E-Mail:                             bjoerndoell@web.de

 

Sportwart:                     Dennis Swieter
Tel.:                                0176-10022915
E-Mail:                            dennis.swieter@web.de

 

Tennisanlage:                Pionierstr. 10, 32423 Minden
                                       (auf dem Gelände der DB AG Systemtechnik)
 


Die Geschichte der Abteilung Tennis

Die Geschichte der Abteilung begann nach der Wiedergründung des ESV im Jahre 1950 mit dem Gastspiel auf dem Kasinotennisplatz (damals britischen Standortverwaltung) an der Johannsenstrasse. Danach stellte das Bundesbahnzentralamt in der Pionierstrasse Gelände zur Verfügung und 1953 konnte bereits auf 2 Plätzen durch Eigenleistung errichtet und bespielt werden. 1956 kamen dann der dritte Platz und das Tennis-Jugendheim hinzu. Dieses Jugendheim besteht aus 2 parallel gestellten aufgestellten altgedienten Personenwagen, die 1957 verkleidet und überdacht wurden.


 

In den 80iger Jahren erfolgte auch ein innerer Umbau, wobei das originale Interrieur der Mindener Museumseisenbahn überlassen wurde. Dieses Clubshaus ist bis heute unser Domizil.

Der im einführenden Bild sichtbare hintere Teil der Anlage ist der 1989 angebaute Sanitärbereich mt Toiletten, Dusch- und Umkleidebereichen für Damen und Herren..

Der Mitgliederzuwachs war enorm, so dass sogar eine Aufnahmesperre erlassen werden musste, auf der Anlage herrschte grosses Gedränge. Und so wurde der Wunsch nach neuen Tennisplätzen zum Zwang. Glücklicherweise wurde Gartengelände im Bereich der DB-Versuchsanstalt in der Pionierstraße frei und konnte angemietet werden. In Eigenleistung wurden die Plätze 4 und 5 errichtet und feierlich am 16.08.1985 eingeweiht.

 

 

Durch die gesellschaftlichen Änderungen und die darauf folgende Rezeption im Tennissport ist der Mitgliederandrang deutlich gedämpft, woran der ESV bis heute leidet.

Der ehemalige Jugendanteil bis zu 70 Mitgliedern ist auf ein Minimum geschrumpft, so dass die Frage nach Vereinsnachwuchs in Konkurrenz zu anderen Mindener Vereinen nicht optimistisch zu sehen ist. Jugendtraining wird jedoch immer angeboten.

 

                                             


Eisenbahner Sportverein Minden 1923 e.V.